Kalibrierbare IRIDEX Laser seit 1989

MAN_Kalibrierbare-IRIDEX-Laser_Produktuebersicht

Kalibrierbare IRIDEX Laser seit 1989

IRIDEX liefert seit 1989 alle Laser Modelle kalibrierbar. Auch die Applikatoren, ob Lasersonde oder Spaltlampenadapter und bei diesem jede Spotgröße wegen des unterschiedlichen Optikaufwands, werden mit dem jeweiligen Laser kalibriert ausgeliefert. Das bedeutet, dass die voreingestellte Leistung mit der am oder im Auge abgegebenen Leistung übereinstimmt.

In dem Meßprotokoll der Erstwerte oder dem Protokoll jeder der jährlichen sicherheitstechnischen Prüfung, das dem Gerätebuch beigefügt wird, ist die voreingestellte und die gemessene Leistung nach der Sonde oder nach jeder Spotgröße des Spaltlampenadapters dokumentiert.

Die Dosierung der für die Behandlung erforderlichen Leistung ist durch die Kalibrierung erheblich vereinfacht, weil die Leistung der vom behandelnden Arzt gewünschten Intensität entspricht.

MAN_Kalibrierbare IRIDEX Laser

Aufbau Kalibrierung des Spaltlampenadapters für die Spaltlampe, Typ Haag-Streit. Für die Endo Sonde oder die Zyklophotokoagulations Sonde ist der Aufbau ähnlich.

Der kalibrierte Wert wird in der Firmware des jeweiligen Lasers gespeichert und automatisch aufgerufen, wenn der Laser die angeschlossene Faser erkannt hat.

IRIDEX berücksichtigt den Verlust, der durch die Anzahl der Flächen in der verwendeten Optik unterschiedlich ist.

Das Aufrufen des kalibrierten Wertes erfolgt durch die Kodierung des Applikators und beim Spaltlampen-Adapter zusätzlich durch das Einstellen der definierten reellen Blendengrößen.

Die Abbildung reeller Blenden entwirft außerdem ein perfektes Rechteckprofil mit homogener Wärmeverteilung im Laserspot. Die Laserherde gehen dadurch flächig an und halten die Verbindung mit dem darunter liegenden Gewebe.

 

 

[ Zurück zur Übersicht ]